preloder

MartinsgansEssen 2018

Am 10. und 11. November 2018 findet im Restaurant Waldfrieden wieder unser traditionelles Martinsgans-Essen statt. Im folgen finden Sie Informationen zum Martinstag und unsere Martins-Essen Speisekarte zum Download.

Wir empfehlen die rechtzeitige Reservierung!

Entstehung

Am Martinstag gedenken Christen des heiligen Marins von Tours. In diesem Zusammenhang ist der 11.November von zahlreichen Bräuchen geprägt.
Im 4. Jahrhundert war Martin in der französischen Stadt Amiens stationiert. An einem Tag im Winder soll er einem armen und unbekleideten Mann begegnet sein. Außer seinen Waffen und seinem Mantel trug er nichts dabei und so soll er seinen Mantel mit seinem Schwert geteilt haben, um die eine Hälfte den Armen zu geben.
In der folgendenden Nacht soll Martin im Traum Christus erschienen sein, welcher die Mantelhälfte des armen trug. Damit erwieß sich Martin als Jünger Jesu.
Martin wurde am 11.November 397 beerdigt und gehörte im 5. Jahrhundert zu den ersten Menschen, die heiliggesprochen wurden ohne Märtyrer gewesen zu sein.
Gans essen im Restaurant Waldfrieden

Bräuche

Der wohl weitest verbreiteste Brauch am Martinstag ist das Martinsgans-Essen. Diese Tradition geht auf eine weitere Legende um Martin zurück.
In Überlieferungen habe das Volk von Tours Martin zum Bischof küren wollen. Da er sich dieser Aufgabe unwürdig empfand, soll er sich im Gänsestall versteckt haben. Die Gänse, mit ihrem lauten geschnatter, verrieten ihn jedoch und Martin musste das doch das Amt antreten.

Martinsgans-Essen im Waldfrieden

Am 10. und 11.November 2018 erwarten wir Sie im Restaurant Waldfrieden, in gemütlicher Atmosphäre, zum traditionellen Martinsgans-Essen.

 

 

Reservieren Sie rechtzeitig um sich einen Tisch zu sichern!